· 

Rhythmus der Natur - Februar

Die energetische Qualität des Februars ist der Umschwung   

 

Eine gute Zeit, um sich von Altem zu lösen und Platz für Neues zu schaffen.

Überall erwacht nach dem Winter langsam wieder neue Lebenskraft.
Was als Sehnsucht im Inneren der Dunkelheit erträumt wurde, drängt nun zum Licht.

 

In der Natur hat die Wende stattgefunden: Die Zeit der größten Dunkelheit ist vorüber und in den Pflanzen steigen die Kräfte wieder auf, wenn es auch nach außen noch unsichtbar ist. Vor dem endgültigen Durchbruch wird jetzt entschieden, welche Äste stark genug sind, um die sich entfaltende Lebenskraft zu tragen. Denn Frühlingsstürme fegen alles mit sich fort, was nicht standhält. Gereinigt von allem Überflüssigen, findet die Energie des Lebendigen starke und tragfähige Strukturen, um sich in aller Vielfalt zu manifestieren.

 

Wohin will ich meine Intention richten?

Bevor bald das aktive Leben wieder beginnt und auch wir unsere Kraft und Aktvität entfalten, empfiehlt es sich zu überlegen, WOHIN ich meine Kraft und Intention richten will? Wer etwas erschaffen will, braucht eine Idee & Vision dessen, was verwirklicht werden soll. Vor der Umsetzung steht die Idee, das Ziel, der Funke, der ans Licht treten will.

 

Und diesen Funken zu finden gilt es im Februar. Fragen wir uns, was uns wirklich entspricht, was uns (noch) Freude macht und uns erfüllt.

Vielleicht bedeutet es, von manchem Abschied zu nehmen, sich von Überflüssigem zu lösen und sich auf das Wesentliche zu beschränken, das wirklich Bedeutung für uns hat. Was heben wir oft so alles auf, von dem wir meinen, wir könnten es noch gebrauchen, nur damit es dann ungenutzt Raum einnimmt. Liebgewordene Gewohnheiten, alte Geschichten und selbst Wertgegenstände müssen manchmal losgelassen werden, wenn sie keine wirkliche Funktion mehr haben und uns Freude & Inspiration rauben. Wenn wir uns von solchen Be-LAST-ungen befreien, entsteht Raum für Neues.

 

Vielleicht ist aber auch alles stimmig für uns, so wie es ist. Nutzen wir die Zeit und prüfen, welche Ziele wirklich unsere eigenen sind, tief in unserem Inneren, wo Herz & Verstand in Verbindung sind. Wenn wir es schaffen, ehrlich nach Innen schauen mit dieser Frage im Herzen, dann fühlen wir instinktiv, was richtig für uns ist und zu was wir uns berufen fühlen.

 

Am Ende der Suche steht die Entscheidung, wofür wir unsere Kräfte bündeln und einsetzen wollen. Die Frühlingskräfte des Aufbruchs können uns dann optimal darin unterstützen, unser Leben zu gestalten.

 

Achte auch einfach mal darauf, was/wer dir in dieser Zeit mit welchen Themen begegnet, und welche Dinge im Außen in dir anklingen. Solche Beobachtungen können uns Aufschluss darüber geben, wohin wir derzeit unsere Aufmerksamkeit fokussieren. Ist das meine Richtung, da wo ich hin will?

 

Du kannst deine Intention auch unterstützen mit der Kurzmeditation wie im Blogeintrag vom Vormonat Januar, nur ändere die Frage: Statt nach deiner nächsten Zukunft fragst du z.B. worauf du dich in nächster Zeit fokussieren sollst, was ist DEIN Weg, deine nächste Aufgabe, nächste Inspiration, ..

 

Be inspired !

 


Der Text enthält zitierte Passagen aus „Der Jahreskreis“,

Martina Kaiser

 

Photo by Jeremy Bishop on Unsplash