Lebe deinen Rhythmus

im Hier und Jetzt.


Rhythmus der Natur - April

Zeit der Öffnung und des Schutzes

Der Name April kommt vom lateinischen Wort „aperire“, d. h. „öffnen“, und sein Name ist auch Programm. Knospen und Blüten öffnen sich ebenso wie die Herzen der Menschen. 

 

Die Themen im April

Im April geht es ums sich-öffnen und (wieder) auf Neues einzulassen. Und es geht darum, Neues zu wagen und dabei dankbar für äußere Blockaden und Widerstände zu sein: Denn genau diese machen uns letztlich stärker.

 

Betrachten wir die Natur im April, dann erhalten wir eine klare Vorstellung davon, wie wir uns dem Leben stellen können und dabei seine Gesetzmäßigkeiten berücksichtigen. Der erste Schritt lautet „Trau dich und öffne dich“.  Doch manchmal fällt es uns schwer, nach Enttäuschungen, Verletzungen und Schmerzen, die uns zugefügt wurden, uns wieder auf Neues einzulassen.

Doch ohne die Bereitschaft zur Öffnung kann die Kraft des Lebens nicht durch uns hindurchfließen, uns erfassen und uns darin unterstützen, unsere Fähigkeiten und Möglichkeiten zu entfalten.

 

Die Strategie der Natur: Öffnung auf Raten je nach äußeren Bedingungen

Jede Kraft entfaltet zugleich ihre Gegenkräfte. Und wer sich öffnet, der wird auch verletzlich. Doch Widerstände und Widrigkeiten gehören zum Wachstum, gerade am Anfang eines Weges. Soeben hat ein Projekt, eine neue Liebe, eine Idee oder ein Ziel erste Formen angenommen, da gibt es unerwarteten Widerstand: Termine platzen, Pläne funktionieren nicht, Ziele werden nicht erreicht. Rückschläge müssen eingesteckt werden. Wer den Mut hat, etwas Eigenes auf den Weg zu bringen, muss mit Gegenwind rechnen.

mehr lesen

"Wir sind das was wir wiederholt tun.

Vorzüglichkeit ist daher keine Handlung, sondern eine Gewohnheit."

Aristoteles